Monday, November 26, 2012

Handke, Peter / Wieser, Lojze: Die Sprachen-Auseinander-Driftung

Sprachbilder wie Wasserläufe im Karst

Peter Handke und Lojze Wieser im Gespräch mit Frederick Baker

Von Andreas HudelistRSS-Newsfeed neuer Artikel
              von Andreas Hudelist

 Besprochene Bücher / Literaturhinweise
„Die Sprachen-Auseinander-Driftung“ ist der sechste Teil der Reihe „gehört gelesen“ aus dem Wieser Verlag. Dabei handelt es sich um ein Gespräch, ein Doppelinterview zwischen Peter Handke, Lojze Wieser und dem Filmemacher Frederick Baker. Im Vorwort schreibt Wieser, dass sie mit Peter Handke dem großen Moment auf der Spur sind, „wo die vielen verschiedenen Sprachen entstanden sind und auf diese Weise die Bilderwelt immer fruchtbarer geworden ist“.
Ausgangspunkt dieser Spurensuche ist Handkes Text „die Wiederholung“ aus dem Jahr 1986. Darin macht sich der um die 20 Jahre alte Filip Kobal nach Beendigung der Schule nach Slowenien auf, um seinen im Krieg verschollenen Bruder zu suchen. Im Gepäck hat er ein slowenisch-deutsches Wörterbuch, in dem der Suchende Einwortgeschichten findet, die ihn von seinem ursprünglichen Ziel abbringen und seine Wahrnehmung mehr und mehr auf die Umwelt lenken. So gelangt er bis zum Karstgebiet in der Nähe von Triest und Koper. Der Weg dorthin fasziniert ihn nicht nur auf Grund der Natur, sondern auch wegen der slowenischen Sprache, die sich ihm Wort für Wort öffnet.
Dieses Gebiet ist auch der Treffpunkt für Handke, Wieser und Baker, die sich bei einer Ruine im Karst niederlassen, um über Sprache zu reflektieren. In ihrem Gepäck befindet sich nicht nur eine Filmkamera inklusive Ausrüstung, sondern auch die Bücher „Die Wiederholung“ und die Wörterbücher Anton Alojzij Wolfs, die bis heute die umfangreichste Wörterbuchsammlung in den Sprachen Deutsch und Slowenisch sind. Wolf, der Bischof von Ljubljana war, finanzierte das Projekt, das seine Verfasser über 30 Jahre beschäftigte, da sie Ausdrücke aus allen Regionen Sloweniens zusammen trugen.
Im Wieser Verlag gibt es davon eine Sonderausgabe in fünf Bänden. Die ersten vier Bände sind die Wörterbücher, wobei Band drei und vier eine Neuausgabe des deutsch-slowenischen Wörterbuchs ist, das Filip Kobal auf seiner Reise zum slowenischen Karst mitgenommen hatte. Den fünften Band dieser Ausgabe nimmt, passend zum Wörterbuch, eine zweisprachige Ausgabe von Handkes „Die Wiederholung/Ponovitev“ ein.
Im Gespräch erzählt Handke, wie er über das Nachschlagen im Wörterbuch Einwortgeschichten fand und sich davon inspirieren ließ. Die Bilder der Sprache, also die Metaphern, Redewendungen und Phraseologismen des Slowenischen sind eine ungeheure Bereicherung für die deutsche Sprache. Diese Übertragungen können natürlich auch aus anderen Sprachen kommen, jedoch möge er, die aus dem Slowenischen besonders gerne. Solche Wörterbücher, sind nach Handke eine wunderbare Sache, da sie die eigene Sprache in ihrer Verwendung „reinigen“. Wörterbücher schlägt man auf und gleichzeitig gehen die Augen auf. Der Turmbau von Babel ist eine segensreiche Geschichte gewesen, da die babylonische Sprachverwirrung die Menschheit beglückt hat.
„Die Sprachenauseinanderdriftung“ ist ein kurzweiliges Büchlein, das für ein mannigfaltiges Verständnis für die Sprache(n) plädiert. Die Bereicherung kann man nur im Fremden, im nicht Eigenen finden. Deshalb wurde das Gespräch auch im Karst, dessen Wasserläufe meist unterirdisch verlaufen und nur manchmal an die Oberfläche dringen, im Grenzland Sloweniens zu Italien und Österreich gefilmt. Das Potential der Sprache scheint, wie die Wasserläufe im Karst, durch den alltäglichen Sprachgebrauch verborgen zu sein. „Die Sprache ist ein offenbares Geheimnis“, zitiert Handke Goethe.
Die beiliegende DVD, aus dem doppelten Umschlag herausragend, vermittelt die Stimmung des Gesprächs durch Ton, Bild und Stimmen. So sieht man zu Beginn zwei Fahrzeuge, die sich auf den Weg zur bereits erwähnten Ruine machen. Die Aufnahme erinnert kurz an Wim Wenders „Lisbon Story“, nur ohne Musik. Danach folgt das Doppelinterview ohne Schnitt. Dies wird besonders dann deutlich, wenn am Ende scheinbar noch wahllose Szenen aneinandergereiht werden. Dabei filmte das Team Schnittbilder, die nicht gebraucht wurden, da während dem Interview keine Schnittbilder verwendet werden. Im Text wird dieser Abschnitt vom sonstigen Gespräch als „Nachspann“ getrennt. Dazu wird noch eine Seite aus dem Wörterbuch und Erklärungen zu wissenschaftlichen Sprachbegriffen abgedruckt. Das Ende der DVD scheint eher als ungebrauchtes Rohmaterial gedacht zu sein. Vielleicht ist damit auch eine audiovisuelle Art der Sprachenauseinanderdriftung angedacht; eine Bildauseinanderdriftung.
Titelbild

Handke, Peter / Wieser, Lojze: Die Sprachen-Auseinander-Driftung. Peter Handke und Lojze Wieser im Gespräch mit Frederik Baker. 
Inklusive CD.
Wieser Verlag, Klagenfurt 2010. 
71 Seiten, 19,90 EUR.
ISBN-13: 97838512986

Followers

About Me

My photo
seattle, Washington, United States
MICHAEL ROLOFF http://www.facebook.com/mike.roloff1?ref=name Member Seattle Psychoanalytic Institute and Society this LYNX will LEAP you to all my HANDKE project sites and BLOGS: http://www.roloff.freehosting.net/index.html "MAY THE FOGGY DEW BEDIAMONDIZE YOUR HOOSPRINGS!" {J. Joyce} "Sryde Lyde Myde Vorworde Vorhorde Vorborde" [von Alvensleben] contact via my website http://www.roloff.freehosting.net/index.html